Humor. Für's Auge und für's Ohr.



Leitgedanken

"Ich definiere den Humor als die Betrachtungsweise des Endlichen vom Standpunkte des Unendlichen aus."
(Christian Morgenstern)

"Humor ist Erkenntnis der Grenze, verbunden mit grenzenloser Erkenntnis."
(Gerhart Hauptmann)



Leitgedicht

Man spricht vom Humor jetzt oft und viel
Und denkt dabei nur an ein leeres Spiel.
Mancher kursieret als ein Humorist,
Der nichts weiter als ein Spaßmacher ist,
Nichts ahnt von dem inneren Widerspruch,
Von dem Zickzack, dem inneren Bruch,
Der durch das gesamte Weltall dringt.

Hat aber einer die Geistesmacht,
Die scharf durchschaut und doch heiter lacht,
Versteht er über sich selbst zu schweben,
Sich selber dem Lachen preiszugeben,
Dem sei es gegönnt von ganzem Herzen,
Auch einmal einfach närrisch zu scherzen,
Ohne versteckte Gedankentiefen
Seine Freude zu haben am Naiven.

(Friedrich Theodor Vischer)



Letzte Änderung am Freitag, 4. November 2016 um 19:12:23 Uhr.



Zugriffe heute: 3 - gesamt: 919.